Suchen

Sonntag, Februar 18, 2018

Auf nach Sachsen Anhalt

Am heutigen Sonntag fand in Halle der Finallauf des Haibike Rookies Cup statt. Nach regnerischem Start im Erzgebirge erwartete uns am Veranstaltungsort blauer Himmel und Sonnenschein.

Weiterlesen...

Am Wochenende war für mich mal wieder ein etwas größeres Rennwochenende mit zwei Rennen.

Am Samstag stand ExtremBike Most auf dem Plan. Nach spontaner Entscheidung eine Woche vorneweg am Rennen teilzunehmen, meldete mich mein Trainer, Elias Neubert, noch zügig an. Ich bedanke mich, dass das mit einer Auslandsstartgenehmigung durch den SRB schnell geklappt hat. Nach dem Start konnte ich dann wertvolle Plätze gut machen bis es in den ersten Trail ging. Im weiteren Verlauf verlief das Rennen ohne weitere Probleme, bei besten Sommerwetter, bis auf das ich mich in der Zieleinfahrt noch mal Verfahren habe. J Streckentechnisch war es eine Hammer, eine Strecke mit vielen verblockten Trails und auch sehr steilen Bergen.  Am Ende landete ich auf Platz 17. gesamt über 56km und wurde 2. in meiner AK.  Außerdem fuhr mein Teamkollege Erik Wieland auf Platz 35. gesamt.
Am Sonntag stand dann der MDC am Lausitzring an. Leider hat es die Nacht und auch im Rennen geregnet was es sehr schlammig machte. Nach dem Start ordnete ich mich auf Platz 3. ein, was aber nicht lange so blieb. Mitte der ersten Runde ging meine Bremse fest und sie bremste dauerhaft und war nicht mehr funktionsfähig, aber ich konnte noch bis ins Ziel fahren und wurde noch vierter. Bei meinen Teamkollegen lief es da besser mit mehreren Podestplätzen. (nachzulesen in früheren Rennberichten)
Besonderen Dank möchte ich auch noch mal an Rechtsanwalt Iven Otto und Ärztin Claudia Otto für die Unterstützung im Sport sagen. Aber auch meinen Verein und den Trainern.

Viele Grüße Euer Simon 

Ereignisreiche Tage liegen hinter den Sportlern, Trainern und Eltern des RSV Team Auto-Riedel Schwarzenberg e.V.

Weiterlesen...

Ein kleines Starterfeld und Regen waren die Vorboten vom heutigen 3. Rennen des Mitteldeutschland-Cup auf dem Lausitzring im DEKRA Testoval Klettwitz. Hat der Regen oder die unbekannte Strecke die Fahrer der Cross Country Serie von heutigen Start abgehalten....? Mit nur 40 Startern in allen Altersklassen war es doch ein recht überschauliches Feld.

Weiterlesen...

Was für utopische Uhrzeiten für die Anreise zu einem Wettkampf möglich sind, dass haben unsere Sportler, Trainer und Betreuer heute wieder am eigenen Leib erfahren. Gegen 5:45 Uhr startete der Teambus Richtung Altenberg.

Weiterlesen...

 Robin Lang und Luca Neumann - beide U9

Heute fand auf der ehemaligen 4-Cross-Strecke im Steinpleiser Gewerbegebiet der 2. Lauf des Haibike Rookies Cup statt. Die Strecke wurde zu einer Cross-Country-Rundstrecke umgebaut, welche je nach Altersklasse unterschiedliche Schwierigkeiten bereit hielt. Die recht einfache 700 Meter Runde der U9 musste dabei 3 mal befahren werden. Die älteren Starter der U11 und U13 mussten die schon etwas anspruchsvollere 1,6 Kilometer Runde 2 bzw. 4 mal umrunden. In der U15 wurde ein Steilabfahrt eingebaut, die die Strecke etwas interessanter machte. Wer diese Steilabfahrt nicht fahren wollten, konnte eine 50 Meter längeren Ausweichroute nutzen. Die Sportler der Klassen U17 und U19 mussten zwei Steilabfahrten auf ihrer Runde absolvieren. Bevor es aber ins Cross Country Rennen gehen konnten, stand für alle Sportler zuvor ein Technikparcours auf dem Plan, welcher die Startreihenfolge festlegte.

Weiterlesen...

 

Mit vier Mitteldeutschen Meistertiteln sowie vier weiteren Podestplätzen verliefen die Mitteldeutschen Meisterschaften in Weißenfels an diesem Sonntag sehr erfolgreich.

Bei bestem Wetter jedoch zu sehr früher Stunde starteten die Mitglieder unseres Teams in Richtung Weißenfels. Während die Sportler gemeinsam mit ihren Trainern auf der Wettkampfstrecke trainierten, bauten die mitgereisten Eltern die Teamarea auf.

Um 10.00 Uhr starteten zunächst unsere Sportler der U17 sowie Mirko Gräßler in der Kategorie Masters 2. Obwohl die Startaufstellung einige Überraschungen enthielt, konnten sich Josua Jugelt und Maurice Winkler gleich relativ weit vorn einordnen. Beide fuhren ein sehr beherztes Rennen und erzielten mit den Plätzen 2 und 5 hervorragende Ergebnisse. Florian Jung und Robin Kaufmann hingen zunächst im mittleren Feld fest, was im Rennverlauf nicht mehr zu korrigieren war. Der Pechvogel des Tages war aber unser Geburtstagskind Florian Uhlmann, der mit technischem Defekt leider ausschied. Kopf hoch Florian – es kommen auch wieder bessere Tage.

Celine Friedrich schlug sich auf dem technisch anspruchsvollen Kurs sehr gut und wurde am Ende mit Platz 3 belohnt.

Perfekt lief es diesmal für unseren Trainer Mirko Gräßler. Von Beginn an setzte er sich an die Spitze und lies der Konkurrenz keine Chance. Herzlichen Glückwunsch zur Mitteldeutschen Meisterschaft.

Im zweiten Rennblock startete Simon Weinert in der Klasse U19. Mit großem Kampfgeist konnte sich Simon im vorderen Feld behaupten. Er hielt stets Kontakt zur Spitze und erreichte den 3. Platz in der Mitteldeutschen Meisterschaft.

Am Nachmittag starteten die Kinderrennen. Zunächst gingen Hannes Degenkolb und Hannah Weiß im Rennen der U15 für unser Team an den Start. Bereits in der ersten Runde sortierte sich das Feld. Hannes ordnete sich an Position vier ein und verteidigte diese Platzierung gegen zum Teil ältere Sportler erfolgreich. Hannah konnte ihre ansteigende Form erneut nachweisen und distanzierte ihre Konkurrenz deutlich. Sie darf sich nun ebenfalls „Mitteldeutsche Meisterin“ nennen. Herzlichen Glückwunsch.

Die meisten Sportler unseres Teams starteten anschließend in der Klasse U13. Toni Gräßler setzte sich am Start sofort an die Spitze und versuchte das Rennen von vorn zu bestimmen. Er fuhr ein beherztes Rennen und musste sich am Ende nur dem Top – Favoriten Toni Albrecht geschlagen geben. Natalie Kaufmann zeigte, dass sie ebenfalls noch vorn mitmischen kann. Als Gesamtdritte holte sie sich die Mitteldeutsche Meisterschaft. Simon Degenkolb und Julien Lang komplettierten mit den Plätzen fünf und sieben das hervorragende Abschneiden unseres Teams. Lenny Goldhahn sowie unsere beiden Neulinge Marius Schubert und Kurt Blobel kämpften ebenfalls wacker um jede Position. Alle drei sind Altersklassenaufsteiger und dürfen im kommenden Jahr erneut in der U13 starten.

In der Klasse U11 ging mit Anton Jahny nur ein Sportler an den Start. Unserem Collin Doil wünschen wir an dieser Stelle gute Besserung. Trotz Trainingsrückstandes kämpfte Anton bis zum Schluss um eine bestmögliche Platzierung. Als jüngerer Sportler des Jahrgangs kann auch er mit fleißigem Training im neuen Jahr weiter vorn angreifen.

Unsere jüngsten Sportler Robin Lang und Nelly Goldhahn gingen im Rennen der U9 an den Start. Beide fuhren sehr gut und konnten ihre Trainingsfortschritte zeigen. Flüssige Schaltvorgänge und Pedaliertechnik verinnerlichen sie immer besser. Nelly konnte sich als schnellstes Mädchen zudem die Mitteldeutsche Meisterschaft sichern.

Einen herzlichen Dank übermitteln wir an das Team von White Rock Weißenfels e.V. für die perfekte Organisation und Durchführung der Veranstaltung.

Unser Juniorteam startet am kommenden Sonntag in Altenberg bei den Sächsischen Meisterschaften. Eine Woche später steigt dann unser Heimevent in Schwarzenberg, dem wir alle vehement entgegenfiebern.

Am heutigen 9. April 2017 fand unser erstes Rennen - genauer gesagt unsere ersten zwei Rennen - in diesem Jahr statt. Der Radsportverein Bautzen e. V. war Ausrichter des 1. Laufes in der Serie des Haibike-Rookies Cup und dem neuausgerichteten Mitteldeutschland-Cup. Premiere des MDC nach 1 Jahr Pause. Die Strecke ist den meisten unserer Sportler bekannt. Der Humboldthain ein bewaldetes und mit zahlreichen Wegen erschlossenes öffentliches Naherholungsgebiet am südwestlichen Stadtrand von Bautzen. Die Strecke ist relativ einfach, wobei es auch steile Anstiege und Abfahrten gibt.

Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen begann der Tag für unsere Sportler mit dem Sprintwettbewerb. Die Sportler der U17 begannen mit dem Technikteil. Hier gab Josua Jugelt vom Juniorteam die Zeit vor. Er belegte mit einem knappen Vorsprung Platz 1 vor Robert Trojahn vom SSV Mounty Altenberg und Johan Bundschuh vom White Rock Weißenfels e. V. Im Anschluss ging es sofort zur Startaufstellung des Cross Country Rennens. Vor den Sportlern der U17 gingen noch die Masters 1 - 4 an den Start. Hier wurde der Verein von Mirko Gräßler (Masters 2-4) vertreten. Für die U17 gingen Josua Jugelt, Florian Jung, Florian Uhlmann, Celine Friedrich sowie die Altersklassenaufsteiger Maurice Winkler und Robin Kaufmann an den Start. Jousa dominierte das Rennen von der ersten Runde an. Sein größter Kontrahent war die gesamten 4 Runden Leon Möller vom FAST Zweirad Haus e. V.. Er klebte förmlich am Hinterrad von Josua. Florian Uhlmann gelang auch ein sehr guter Start. Aber auch unsere Altersklassenaufsteiger Robin und Maurice zeigten Kampfgeist und fuhren kämpferisch und motiviert im starkbesetzten Feld mit. Nach knapp 4 Runden Führungsarbeit von Josua startete Leon seinen Überholversuch und konnte sich erfolgreich absetzen; er gewann das Rennen. Josua konnte sich dennoch über seinen 2. Platz freuen. Florian Uhlmann fuhr als 8. über die Ziellinie gefolgt von Florian Jung auf Platz 10. Er fuhr ein sehr konstantes Rennen. Maurice und Robin schlossen das Rennen mit Platz 12 und 14 ab. Celine Friedrich belegte bei den Mädchen Platz 2. Leider gingen in dieser Altersklasse nur 2 Mädchen an den Start. Mirko Gräßler belegte am Ende in seiner Altersklasse Platz 2

Im Anschluss ging Simon Weinert für die AK U19 an den Start. Er war wie immer hochmotiviert. Anzumerken ist, dass auch Simon in diesem Jahr Altersklassenaufsteiger in der U19 ist und somit kann man das Ergebnis noch mehr würdigen. Simon belegte am Ende von 5 Runden einen hervorragenden 4. Platz von insgesamt 10 Startern. Glückwunsch!

Nach einer für unsere U15 Sportler langen Pause ging diese Altersklasse dann endlich auf die Sprintrunde. Auch hier wurde wieder die Startaufstellung für das Cross Country Rennen ermittelt. Vom Juniorteam gingen Hannes Degenkolb und Hannah Weiß,beide ebenfalls das erste Jahr in dieser Altersklasse, an den Start. In der Startaufstellung lagen Hannes und Hannah noch auf Rang 16 und 30. Beide mussten sich in dem mit 37 Sportlern besetzten Feld behaupten. Hannes hatte einen sehr guten Start und konnte schon hier einige Plätze nach vorn fahren. An die Spitze setzte sich jedoch sofort Maximilian Weser vom SC Riesa gefolgt von Gregor Wiegleb (White Rock Weißenfels e. V.). Hannah fuhr am mittleren Feld konstant ihre Runden. Sie kam als 30. ins Ziel, konnte sich dennoch über Platz 1 bei den Mädchen freuen. Hannes dagegen hat 10 Plätze gut gemacht und freute sich im Ziel über einen ausgezeichneten 6. Platz. 

Natalie Kaufmann, Simon Degenkolb, Julien Lang, Toni Gräßler und Lenny Goldhahn waren Starter im Fahrerfeld der Altersklasse U13. Natalie Kaufmann konnte sich in der Sprintrunde Startposition 1 erkämpfen, ihr folgte auf Platz 2 Toni Gräßler. Im Hauptrennen ging - wir haben es eigentlich nicht anders erwartet - Natalie sofort nach vorn und führte das Fahrerfeld in die erste Runde. Leider musste sie nach 2 Runden ihre Position an Toni Albrecht vom RSV 54 Venusberg abgeben. Mit einen knappen Vorsprung von 2hunderstel gewann er das Rennen und verwies Natalie in der Gesamtwertung auf Platz 2. Bei der Mädchenwertung fuhr sie aber auf Platz 1. Simon Degenkolb (Altersklassenaufsteiger), Toni Gräßler und Julien Lang fuhren heute ein sehr starkes Rennen. Sie folgten Toni Albrecht auf Platz 2 - Toni Gräßler, 3 - Simon Degenkolb und 4 - Julien Lang. Lenny der von der 17. Startposition ins Rennen ging, belegte am Ende Platz 12. Ein echt tolles Ergebnis in dieser Altersklasse. 

Für die AK U11 ging für das Juniorteam nur Collin Doil an den Start. Mit 25 Startern ebenfalls ein großes Starterfeld. Collin fuhr von Anfang an mit Kampfgeist und Siegeslust. Leider konnte er dem hohen Tempo von Zeno Levi Winter (SC DHfK Leipzig) nicht standhalten. Er musste die anfänglich erkämpfte Position 1 abgeben. Nach 2 Runden erkämpfte er sich Platz 4. Ein tolles Ergebnis.

Unsere jüngste Starterin an diesem Tag war Nelly Goldhahn. Auf Postition 13 liegend ging sie auf die 4 Runden der Altersklasse U9. Es ist immer wieder toll anzuschauen, wie begeistert sie Mountainbike fährt. Nelly konnte sich in diesem Rennen über Platz 1 bei den Mädchen freuen. 

Alle Erstplazierten haben heute ihr Leadertrikot der Haibike-Rookies Cup Serie erhalten. Jetzt heißt es für jeden enzelnen der heutigen Siegesfahrer, das Trikot Verteidigen oder Abgeben......

Ein Dank geht wie immer an den heutigen Trainer Mirko Gräßler sowie an alle Betreuer und Eltern. 

 

Ergebnisse >>>>> hier

 

Unsere Premium Foerderer

  • Frankoniabilanz
    Frankoniabilanz
  • Zehnder Pumpen
    Zehnder Pumpen
  • Senertec Center Sachsen
    Senertec Center Sachsen
  • Erzgebirgssparkasse
    Erzgebirgssparkasse
  • Auto Riedel
    Auto Riedel

Mitglied werden

Ob Fördermitglied, Freizeitsportler oder Nachwuchssportler im "MTB Juniorteam Frankoniabilanz":

Wir freuen uns sehr Sie in unserem Verein aufzunehmen.

>>> Mitglied werden 

Verein Login